Der Fluss

Immer weniger fürchte ich mich
immer weniger
ich bin es nicht gewöhnt, dass es so leicht ist
und stets erwarte ich was Schlechtes
aber du weißt, dass ich weiß
und ich weiß, dass du weißt
und es gibt nichts zu klären
oder uns zu rechtfertigen
mögen die Dinge passieren
oder nicht passieren
so wie es kommt
was der Fluss so mit sich bringt
ich liebe dich ununterbrochen
die zerstückelten Treffen machen die Zeit greifbar
kuscheln, warmes kuscheln
ich schlafe fast ein und du spielst mit meinen Haaren
Gott, ich bin so ruhig
es kann nicht wahr sein
es kann nicht wahr sein

Вашият коментар

Вашият имейл адрес няма да бъде публикуван. Задължителните полета са отбелязани с *